Ihre Reservierung 0951 24485

Traumhochzeit von Antonia & Daniel – Hochzeitslocation Bootshaus Bamberg

Vorbereitung der Hochzeitslocation 

Im Juni hatten wir eine ganz besonderes Hochzeitspaar, welches sich das Bootshaus als ihre Hochzeitslocation ausgewählt hatte – Antonia & Daniel

Schon in den ersten Vorgesprächen zur Hochzeitsplanung im Jahr zuvor, habe wir festgestellt, dass wir uns auf einer menschlich persönlichen Ebene hervorragend verstehen, sodass der bevorstehende große Tag nur ein besonderer hat werden können.

Alle Vorbereitungen wurden frühzeitig getroffen: die traumhafte Dekoration der Hochzeitslocation in unseren Veranstaltungssälen in Bamberg, Hochzeitsdeko im Biergarten, Sektempfang vor den Toren unseres Betriebes, Buffet in unseren Sälen und das passende Licht- sowie Musiksetup für die Hochzeitsfeier. Der Hochzeit und der Feierlichkeit stand nichts mehr im Weg. Die Mitarbeiter des Bootshaus-Teams erwarteten das frisch vermählte Brautpaar und deren Gefolgschaft bereits am frühen Nachmittag mit einem Sektempfang vor den Toren unserer Hochzeitslocation in Bamberg.

Die Ankunft

Die hupende Autokolonne war schon Minuten vor der Ankunft des Brautpaares an Ihrer Hochzeitslocation zu hören. Wäre das Hupen nicht bereits durch halb Bamberg zu vernehmen gewesen, dann hätte man auch das Auto des Hochzeitspaares gehört. So fuhr das Hochzeitspaar in einem roten DODGE RAM Pickup mit einer 6.2 Liter-Maschine vor, was empfindliche Ohren sicherlich mit der Geräuschkulisse eines Frachtschiffmotorenblock verwechseln hätte können.

Nachdem das Brautpaar sich durch die Fotoserien ihres Fotografen und die obligatorischen Glückwünsche der Hochzeitsgesellschaft gekämpft hat, nahmen sie erstmal einen Lillet „Wildberry“ entgegen, um vor der Hochzeitslocation mit allen dort anwesenden Hochzeitsgästen anstoßen zu können. Nach dieser willkommenen Abkühlung fanden sich alle Gäste an den romantischen Plätzen in unserem an der regnitzgelegenen Biergarten ein. Ganz konventionell wurde mit Kaffee und Kuchen begonnen. Das verliebte und frisch vermählte Hochzeitspaar ging bald dahin über die Hochzeitstorte anzuschneiden. Das wurde jedoch zu einem ziemlich amüsanten Spektakel für die Hochzeitsgesellschaft und die umliegenden Biergartengäste, die auch in Blickweite saßen. Antonia wollte sich beim Anschneiden des Kuchens nicht von Ihrem Ehemann führen lassen und versuchte das Ruder an sich zu reißen. Daniel versuchte das zu vermeiden, was in einer nicht ganz ernst gemeinten Neckerei endete. Wer letztendlich die Führung beim Anschneiden übernahm, habe ich allerdings vergessen.

Vom Hochzeitsfotoshooting bis in die Veranstalungsräume

Nachdem Antonia und Daniel ihre Hochzeitstorte gemeinsam genoßen hatten, begaben sie sich, während die anderen Gäste auf sie warteten, zu ihrem romantsich idyllischen Hochzeitsfotoshooting in den Bamberger Hain. Glücklicherweise befindet sich die Hochzeitlocation Bootshaus direkt im grünen Herzen Bambergs, sodass sie nur wenige Schritte benötigten, um ein geeignetes Plätzchen für ihre Hochzeitsbilder zu finden. Aufgrund der Nähe zur Hochzeitslocation konnte das Fotoshooting zügig vollzogen werden, sodass die bereits hungrigen Hochzeitsgäste nicht mehr allzu lange warten mussten. 

Antonia und Daniel trafen nach gut zwei Stunden wieder im Bootshaus ein. Wie mit der Inhaberin Melanie Wulkesch vom Bootshaus besprochen, zog die Hochzeitsgesellschaft am frühen Abend mit hungrigen Mäulern nach oben in unseren bereits dekorierten Saal. Nachdem alle Hochzeitsgeschenke sicher auf dem Geschenktisch verwahrt wurden und sich alle Gäste in unseren Räumlichkeiten eingefunden haben, wurde den hungrigen Gästen weithin das bereits aus der Küche duftende Buffet vorenthalten. Vorerst wurden die obligatorischen Hochzeitsansprachen gehalten. Daniel hatte jedoch Erbarmen mit der Hochzeitsgesellschaft, wahrscheinlich weil er selbst schon blass und unterzuckert war, und beendete seine Rede und eröffnete das Buffet, indem er seiner Frau Antonia ein köstliches Stück Barbarieentenbrust auf den Teller legte – was für ein Gentleman. Das reichhaltige Schlemmen fand erst mit dem Dessert sein Abschluss, welches sowohl auf delikat angerichteten großen antiken Spiegeln als auch in schönen selbstgemachten Vintage-Gläsern serviert wurde.

Volle Bäuche und voll geile Stimmung

Nachdem sich die Gäste die Bäuche vollgeschlagen haben, wurde die ein oder andere Schnapsrunde verteilt. Das lockerte wohl auch das ein oder andere Tanzbein der Gäste, sodass schon sehr bald am Abend eine ausgelassene Stimmung auf der Tanzfläche herrschte. Zum einen für die tolle Atmosphere verantwortlich, ein professioneller DJ, der von 90ies bis heute alles spielte. Zum anderen die einzigartigen Beleuchtung, die die Hochzeitslocation in ein sanftes violettes Licht tauchten und die Feierlichkeit nicht nur von außen überragend aussehen ließ.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Öffnungszeiten

Mai – September:
Täglich von 11.00 ~ 23.00 {Küche 11.30 ~ 14.00 und 17.00 ~ 21.00}

Okt. – April:
Di.- Sa. von 14:00 – 22:00 {Küche von 17:00 – 21:00}
Montag: Ruhetag
Sonntags/Feiertags:
Mittagstisch ab 11:30 – 14:00
ab 14:00 Kaffee und Kuchen bis 18:00

Anrudern!

Gerne gehen wir von der Rudergesellschaft mit Ihnen für einen Probelauf aufs Wasser